THEMENSCHWERPUNKT

Meinungsfreiheit

In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. geht es uns dieses Jahr ganz besonders um das Thema Meinungsfreiheit.

DEINE STIMME FÜR MEINUNGSFREIHEIT

Die Gedanken sind frei

Wir brauchen deine Stimme und dein Instrument! Werde mit deinem Videobeitrag Teil eines Online-Ensembles für Meinungsfreiheit.

Zur Eröffnung der „Woche der Meinungsfreiheit“ vom 3. bis 10. Mai möchten wir gemeinsam mit euch eines der historisch bedeutendsten Volkslieder Deutschlands performen.

Die Gedanken sind frei hat die Geschichte unseres Landes wieder und wieder geprägt und Menschen in Zeiten der Unterdrückung Kraft gegeben. Vor der friedlichen Revolution von den Demonstranten in der DDR gesungen oder von Sophie Scholl an der Gefängnismauer für ihren einsitzenden Vater mit der Blockflöte gespielt, entfalten Melodie und Worte dieses Liedes bis heute ihre Kraft.

Werde mit deinem Videobeitrag Teil unseres Ensembles für Meinungsfreiheit! Wie das geht? Folge einfach der Anleitung unten und nutze zum Einüben des Liedes unser Gesangs- bzw. Instrumentenpaket mit allen Noten und Hörbeispielen, die du brauchst. Einsendeschluss ist Dienstag, der 26.04.2022.

Hier kannst alles Noten- und Audio-Material für "Die Gedanken sind frei" herunterladen:

Gesangspaket mit Noten für alle Stimmen (SATB) und Begleitung (Piano), sowie Hörbeispiele und Playback

Instrumentenpaket mit Partitur, Noten für Posaunenchor, Instrumentalstimmen in Eb und Bb, Hörbeispiel und Playback

ANLEITUNG

Mitmachen - Wie geht das?

1. Lied lernen

Um mit deiner Stimme oder deinem Instrument Teil des Ensembles zu werden, stellen wir dir sowohl Noten als auch Audiobeispiele und Playbacks zum Üben zur Verfügung. Beide Pakete kannst du hier herunterladen.

2. Video aufnehmen

Du hast geübt und fühlst dich nun bereit, das Video aufzunehmen? Dann such dir einen ruhigen Ort mit einfarbigem Hintergrund und guter Beleuchtung. Damit wir nur deine Stimme bzw. dein Instrument in der Audiospur hören, solltest du Kopfhörer verwenden. Im Video sollte mindestens dein Gesicht und maximal dein kompletter Oberkörper zu sehen sein und filme am besten im Querformat.

HINWEIS: Spiele oder singe unbedingt synchron zu den Hörbeispielen bzw. Playbacks, damit wir am Ende alle im selben Tempo und Takt sind. 😉

3. Video einreichen

Sende dein fertiges Video per WeTransfer an uns. Geh auf die Seite und wähle „Ich möchte nur Dateien versenden“. Du brauchst dafür kein Konto anzulegen. Gib unsere Emailadresse office@3-oktober.de an und schreibe „Die Gedanken sind frei“ in den Betreff.

ACHTUNG! Wenn du auf ‚Senden‘ klickst, wird ein Code an deine Emailadresse geschickt, den du dann noch eingeben musst, um die Übertragung der Dateien zu starten. Sonst werden deine Dateien nicht gesendet.

Themenschwerpunkt Meinungsfreiheit

3. Oktober - Deutschland singt und klingt im Zeichen der Meinungsfreiheit

Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels wollen wir in diesem Jahr einen inhaltlichen Schwerpunkt auf das Grundrecht der Meinungsfreiheit legen. Passend dazu haben wir auch das Lied „Die Gedanken sind frei“ in unseren Liederkanon mit aufgenommen. Wir wollen einladen, mit einer eigenen Veranstaltung Teil der Woche der Meinungsfreiheit vom 03. – 10.05. zu werden.

KOOPERATIONPARTNER

Der Wirtschafts- und Kulturverband vereint unter seinem Dach rund 4.500 Verlage, Buchhandlungen, Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er setzt sich u.a. für das Kulturgut Buch, die Freiheit des Wortes und für die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft ein.

Mit Leseförderungsprogrammen, Buchmessen, Vorlesewettbewerben und verschiedenen (Buch)Preisen, wie der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, prägen sie die Bildungs- und Kulturlandschaft Deutschlands.

„Die Freiheit des Wortes bildet die Grundlage für kulturelle Vielfalt. Um diese zu garantieren, treten wir für Meinungsfreiheit im In- und Ausland ein und unterstützen bedrohte und verfolgte Kultur- und Medienschaffende weltweit.“

Anmeldung zur Planungsbereitschaft für ein Offenes Singen am 3. Oktober 2022 in meinem Ort

Diese Anmeldung ist zunächst ein Ausdruck deiner/eurer Bereitschaft ein Offenen Singen bei dir vor Ort zu planen. Es besteht jederzeit die Möglichkeit abzusagen. Nach der Anmeldung erhältst du von uns alle Infos zum weiteren Vorgehen per Email.

Dies ist keine Anmeldung für Onlineproben, sondern dient der Erfassung von Veranstaltern!

Wenn Sie an den Onlineproben teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine Email an noten@3-oktober.de, dann erhalten Sie eine automatische Antwort mit allen Informationen und dem Zugang zu den Noten.

Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden möchten, klicken Sie bitte HIER.

Für Kontaktanfragen bitte HIER klicken.

Wir sind ein(e) *
Name der Gruppe *
Website der Gruppe
Wir gehören zu einem… *
Wir waren schon 2021 dabei *
Wir sind bereit mit anderen Gruppen vor Ort zusammenzuarbeiten *
Ort/Stadtteil wo am 3.10.2022 das Offene Singen Open Air um 19.00 stattfinden soll.
PLZ *
Ort/Stadtteil *
Daten des Anmelders
Anrede *
Vorname *
Nachname *
E-Mail-Adresse *
Telefonnummer *
Straße *
PLZ *
Ort *
Datenschutz *
Mit der Anmeldung stimmst du der Kontaktaufnahme via Email zu. Hier erhältst du wichtige Informationen rund um die Initiative.
Um die Anmeldung zum Informationsdienst zu bestätigen, erhältst du eine separate Email mit einem Bestätigungslink.

Kontakt

Organisationsbüro
Michelle Brückner

Telefon:  069 247478330
Mail: office@3-oktober.de

Betreff *
Name *
Email-Adresse *
Telefonnummer
Nachricht *

Bestellung Flyer

Anzahl Flyer
Versandanschrift
Straße *
PLZ *
Stadt *
Vorname *
Nachname *
Email-Adresse *
Die hier hinterlegte Email-Adresse wird ausschließlich für Informationen in Form von Newslettern oder projektbezogener Kommunikation für "3. Oktober Deutschland singt" verwendet.
Nachricht
Zustimmung *

Bestellung Liederhefte (instrumental)

Achtung! Die Noten für Chor und Klavier sind inzwischen vergriffen. Bitte dafür das PDF downloaden.

Anzahl Liederhefte
Versandanschrift
Versandanschrift
Straße und HAUSNUMMER *
PLZ *
Stadt *
Vorname *
Nachname *
Email-Adresse *
Die hier hinterlegte Email-Adresse wird ausschließlich für Informationen in Form von Newslettern oder projektbezogener Kommunikation für "3. Oktober Deutschland singt" verwendet.
Kommentar
Zustimmung *

Grußwort von Bundespräsident Dr. Wolfgang Schäuble im diesjährigen Liederheft

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Mitsingende und Mitmusizierende,

„Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle
aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere
Welt.“

In diesen Worten von Yehudi Menuhin klingt an, was Menschen bewirken können, wenn sie gemeinsam ihre Stimme erheben.

So wie es 1989 die Menschen der DDR taten. Mit ihren Rufen nach Freiheit und Recht formten sie einen unüberhörbaren Chor, der den maroden Staat ins Wanken brachte. Ihnen verdanken wir den Fall der Mauer, die fast vier Jahrzehnte lang Deutsche von Deutschen getrennt hatte. Seit dem 3. Oktober 1990 können wir Jahr für Jahr die wiedergewonnene staatliche Einheit unseres Landes feiern – ein großer historischer Glücksfall.

Seither ist Deutschland – trotz gelegentlicher Missklänge – beständig zusammengewachsen, bringt sich als verlässlicher, demokratischer Partner im europäischen und weltweiten Konzert der Staaten ein. Denn die gewaltigen Herausforderungen unserer Gegenwart sind nur im Zusammenspiel mit anderen zu bewältigen. Das gilt für die anhaltende Modernisierung unserer zunehmend digitalen Lebens- und Arbeitswelt. Das gilt ebenso für den Klimawandel und andere Folgeschäden einer aus dem Ruder gelaufenen Globalisierung. Sie beschäftigen uns keineswegs erst seit dem Auftakt der Corona-Pandemie.

Seit über einem Jahr begleitet uns das Virus, seine Bekämpfung hat das Tempo unseres Lebens gebremst, aus dem Takt gebracht und in vielen Teilen der Gesellschaft schwere Disharmonien erzeugt. Der Zwang zu mehr Distanz im täglichen Umgang hat uns unfreiwillig zu Solisten gemacht und stellt eine anhaltende Bewährungsprobe für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt dar.

Die Einschränkungen der Pandemie haben viele hart getroffen – für das Vereins- und Kulturleben unseres Landes gilt das in besonderem Maße. Umso wertvoller sind Gelegenheiten, aus der heilenden Kraft von Musik und Gesang gemeinsam Kraft und Hoffnung zu schöpfen.

In der Demokratie wie in der Musik gilt es immer wieder von Neuem, Vielfalt in Harmonie zusammenzuführen. Das erfordert die Bereitschaft, innere Grenzen zu überwinden, Trennendes hinter sich zu lassen, sich für Verbindendes zu öffnen. So, wie Sie es als Mitwirkende bei „Deutschland singt“ vorleben und hörbar machen. Weltoffen, vielfältig und vielstimmig – mit Liedern aus verschiedenen Ländern, Zeiten und Kulturen.

Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz bei der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ und freue mich, wenn Sie am Tag unserer Deutschen Einheit mit einstimmen!

Ihr

Dr. Wolfgang Schäuble

Dr. Wolfgang Schäuble

Bundespräsident